Volles Haus im Wadgasser Turnerheim - erfolgreicher Lehrgangs-Tag für Kids und Erwachsene

Sifu Karl-Heinz Schwarz unterrichtet spezielle Hebel-Anwendungen
Sifu Karl-Heinz Schwarz unterrichtet spezielle Hebel-Anwendungen

Über 80 WingTsun-Aktive erfolgreich bei Lehrgang in Wadgassen

 

 

Am Sonntag, dem 15. September 2013 richtete die EWTO-Kampfkunstschule Wadgassen im Turnerheim einen großen WingTsun-Lehrgang aus. Eingeladen dazu hatte der Schulverbund Sifu Karl-Heinz Schwarz, organisiert in der Europäischen WingTsun Organisation (EWTO), einem der größten Kampfkunstverbände der Welt. Über 80 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, im Laufe des Tages, machten den Lehrgang zu einem gut besuchten Event.

 

Bereits morgens um 9.30 Uhr standen die ersten Aktiven aus dem Kids-WingTsun samt Eltern, Verwandten und Bekannten an der Anmeldung im Wadgasser Turnerheim. Sie kamen aus den WingTsun-Schulen in Ensdorf, Saarwellingen, Dillingen, Siersburg und natürlich Wadgassen um heute unter Beweis zu stellen, was sie in den letzten Monaten gelernt haben. Thema des Lehrgangs war u.a. wie man als Kind in Gefahrensituationen auf sich aufmerksam machen kann, wie man sich gegen stärkere Angreifer zur Wehr setzen kann sowie traditionelle und moderne Methoden der Selbstverteidigung. Sifu Karl-Heinz Schwarz (5. Meistergrad EWTO) prüfte das Können der Kids und gab zahlreiche Tipps zur Verbesserung der einzelnen Anwendungen. Unterstützt dabei wurde er durch die zertifizierten Kids-WingTsun-Ausbilder Christof, Patrick und Andreas aus seinem Team.

 

Nach zwei Stunden fand dann die Urkundenverleihung für die bestandenen Graduierungsprüfungen statt. Währenddessen trudelten nach und nach auch schon die ersten Teilnehmer/innen der nächsten Lehrgangseinheit ein - die Kids aus der Mittel- und Oberstufe. Auch bei ihnen ging es um die Steigerung der Selbstverteidigungs- und Selbstbehauptungsfähigkeiten. Bei den Kids der Oberstufe wurden aber auch ganz traditionelle Elemente des WingTsun intensiv abgeprüft. So mussten die Kids bei Sihing Christof Teile der zweiten Form des WingTsun, der ChumKiu, präsentieren und wurden dabei kritisch beäugt. Sihing Christof zeigte sich aber begeistert über die Genauigkeit mit der die Kids die Form ausführen konnten. Sifu Karl-Heinz Schwarz gab auch hier zahlreiche meisterliche Tipps an die Kinder, die aufmerksam und konzentriert zuhörten. Still wurde es in der ganzen Halle als Sihing Patrick sich seine Protektoren und den Schutzhelm anzog. Allen war klar, dass nun der Kampfgeist der Anwärterinnen auf Grade der Oberstufe abgeprüft werden würde und alle schauten gebannt zu, als die Kids alles geben mussten. Auch den ansonsten so konzentrierten Kids war es zu diesem Zeitpunkt nur noch schwer möglich sich auf ihre Übungen zu konzentrieren. Was da an Action in dem anderen Teil der Halle vor sich ging, war einfach viel interessanter. Nachdem unsere Kids und vor allem Sihing Patrick unbeschadet aus diesem Teil der Prüfung gegangen waren stand auch hier die Urkundenübergabe an.

 

Ab dem Nachmittag stand dann ein spezieller Lehrgang auf dem Programm. In insgesamt vier Stunden unterrichtete Sifu Karl-Heinz Schwarz spezielle Hebel- und Druckpunkttechniken. Über 30 WingTsunler aus dem Erwachsenenbereich kamen dazu nach Wadgassen und zeigten sich begeistert über die Wirksamkeit der gezeigten Methoden. Besondere Achtsamkeit war bei diesen Übungen von Nöten um den Trainingspartner nicht zu verletzen. Als schwierig stellte sich dar, die Kraftgesetze richtig anzuwenden und den eigenen Druck immer wieder den Handlungen des Trainingspartners anzupassen. Bemerkenswert war das angenehme Trainingsklima das an diesem Tag vorherrschte. Jede/r trainierte mit jedem und jeder. So konnten die erlernten Übungen an Partnern unterschiedlichster Größe und Gewicht einstudiert werden. Auch bei diesem Lehrgang wurde Sifu Karl-Heinz Schwarz von Sihing Christof und Sihing Andreas unterstützt, die auch beide eigene WingTsun-Schulen leiten. Beide zeigten sich begeistert und manche der gezeigten Anwendungen waren auch für sie neu. Viele der Anwesenden wollten an diesem Tag auch ihre Graduierungsprüfung ablegen und die Aufregung stieg spürbar an, als Sifu Karl-Heinz Schwarz immer wieder Kleingruppen zur Prüfung auf die Bühne rief und mit ihnen hinter dem Vorhang verschwand. Die Schülerinnen und Schüler wurden so intensiv geprüft, dass sich dieser Teil des Lehrgangs länger zog als ursprünglich geplant. Sifu Karl-Heinz Schwarz erklärte dazu, dass er großen Wert auf die Einhaltung der Qualitätsstandards der EWTO legen würde und dies heute eben eine etwas intensivere Beschäftigung mit den Prüflingen erfordert hätte.

 

Als letzter an diesem Tag wurde ein angehender 10. Schülergrad der Wadgasser Schule geprüft. Er musste sich gegen mehrere Angreifer gleichzeitig zur Wehr setzen. Dabei geht es vor allem um die richtige Strategie und Kampfgeist. Es gilt dabei zu vermeiden, einen der Gegner im Rücken zu haben. Dass dies keine leichte Aufgabe ist, kann sich sicherlich jeder vorstellen. Trotzdem hatte der Prüfling bis zur Erschöpfung durchgehalten und sich somit seinen 10. Schülergrad redlich verdient.

 

Am Ende des Tages waren dann alle sehr müde aber glücklich über viele neue Bewegungsabläufe und bestandene Graduierungsprüfungen.

 

Mehr Informationen über die EWTO-Kampfkunstschulen in Dillingen, Ensdorf, Saarwellingen, Perl, Siersburg und Wadgassen finden sie unter www.mein-wt.de

 

 

 

Andreas Schmitt (1. Lehrergrad EWTO)

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Anmeldung zum Kostenlosen

Probetraining

wt-ensdorf@t-online.de